Hilfen zur Erziehung

Alle Kinder und Jugendlichen haben ein Recht auf besondere Zuwendung und individuelle Förderung. Nicht allen Eltern ist dies ohne Unterstützung möglich. Oft sind es die konkreten Lebensbedingungen der Familie [bspw. Arbeitslosigkeit, Armut] oder auch belastende Ereignisse [Trennung, Krankheit etc.], die den Bedarf an fachlicher Hilfe begründen. Hinzu kommt, dass die Herausforderungen des Erziehungsalltages durch den gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und technologischen Wandel stetig zunehmen.

Unsere Hilfen zur Erziehung dienen der Unterstützung, Stabilisierung und Verbesserung der Erziehungssituation in der Familie. Unsere Fachkräfte orientieren sich dabei an der Lebenssituation, den sozialräumlichen Zugängen und den Sichtweisen der Familien, Kinder und Jugendlichen. Wir setzen an den Stärken, Fähigkeiten und Möglichkeiten an und verstärken das, was bereits gut funktioniert. Wir stärken die Eltern- und Erziehungskompetenz und arbeiten mit den Familien systemisch-lösungsorientiert unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ mit abgestimmten Zielen, die in der individuellen Hilfeplanung zwischen allen Beteiligten der Familie, den Mitarbeiter/-innen des Jugendamtes und unseren Fachkräften festgelegt werden. In gemeinsamen Teambesprechungen werden die Hilfeverläufe reflektiert und ggf. angepasst.

Unsere ambulanten Angebote im Einzelnen

Angebote für Familien

Die sozialpädagogische Familienhilfe richtet sich an Familien, die bereit sind, Unterstützung anzunehmen, um eine Verbesserung ihrer Lebenssituation mit ihren Kindern zu erreichen. Ziel ist es, die Eltern zu befähigen, ihren Alltag wieder selbst bewältigen zu können, sich sicher zu fühlen, wenn erzieherische Fragestellungen auftauchen oder einen Weg zu finden, Konflikte in der Familie gut und einvernehmlich zu lösen. Kinder sollen ebenfalls gestärkt werden sich den Herausforderungen von Schule und peer-group zu stellen und lernen, eine Position zu beziehen.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe kann in Absprache mit dem Jugendamt auch als Gruppenangebot stattfinden.

Unsere Hilfestellungen umfassen u. a.:

  • Clearing der aktuellen Situation
  • Vereinbarung von (realistischen) Zielen
  • Unterstützung und Beratung bei Erziehungs- und Alltagsproblemen sowie der Zukunftsplanung
  • Krisenintervention, Begleitung und Anleitung bei Arzt- und Ämterbesuchen
  • Unterstützung und Begleitung bei der Freizeitgestaltung innerhalb der Familie

Angebote für Kinder und Jugendliche

Erziehungsbeistandschaften durch sozialpädagogische Fachkräfte sind angezeigt, um Kinder oder Jugendliche bei der Bewältigung von Entwicklungsproblemen möglichst unter Einbeziehung des sozialen Umfelds zu unterstützen und unter Erhaltung des Lebensbezugs zur Familie ihre Verselbständigung zu fördern. Das Erlernen und/oder Einhalten von Tagesstrukturen, Konfliktverhalten, Werten und Normen sind Teil der pädagogischen Zielsetzung.

Das Angebot „Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung“ richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die eine umfassende, sehr passgenaue Unterstützung benötigen, damit sie eine gute persönliche Entwicklung entfalten können. Ziel der Betreuung ist es, der oder dem Jugendlichen bei der Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensproblemen zu helfen sowie Perspektiven für das weitere Leben - auch in beruflicher Hinsicht - zu erarbeiten. Dabei können die Formen der Hilfestellungen sehr individuell sein.

Unsere Hilfestellungen umfassen u. a.:

  • Unterstützung bei der Bewältigung persönlicher und familiärer Krisen
  • Begleitung und Hilfen bei der Bewältigung von Problemen in Schule, Ausbildung und Beruf
  • praktische Beratung, Anleitung und Unterstützung bei der Bewältigung des Alltages
  • Förderung der Beziehungsfähigkeit
  • Begleitung und Betreuung in einer eigenen Wohnung
  • Hilfe bei der Klärung finanzieller Fragen
  • Beratung und ggf. Durchführung einer aktiven Freizeitgestaltung
  • Begleitung zu Ämtern sowie Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten